– Wie Handys/Smartphones der Gesundheit schaden

Smartphones sind sehr praktisch. Doch die ständige Verfügbarkeit hat auch ihre Schattenseiten. Eine SMS hier, ein Download dort, und zwischendurch die Mails abrufen – das Smartphone bietet viele Möglichkeiten der Ablenkung.

 

rückenprobleme handyBeim Chatten mit Whatsapp und Co. drücken bis zu 30 Kilo auf den Nacken

Dutzende Male am Tag senken wir unseren Kopf, um auf unser Smartphone zu schauen. Der New Yorker Chirurg Kenneth Hansraj hat errechnet, welchen Spannungen unser Rücken dabei ausgesetzt ist. Abhängig vom Winkel, steigt das Gewicht, das uns im Nacken hängt.

Der menschliche Kopf wiegt etwa 6 Kilogramm. Wenn wir ihn nur um 15 Grad senken, trägt unser Nacken bereits etwa 14 Kilogramm. Das ist vergleichbar mit dem Gewicht zweier ausgewachsener Möpse.

 

Quelle: http://www.watson.ch/!889318511?utm_medium=earned&utm_source=app&utm_rainbowunicorn=0&utm_campaign=share-tracking

 

smartphone haltungs problemeKopf hoch



Dabei gilt: Je weiter der Kopf nach vorne geneigt ist, desto grösser sind die Kräfte, die auf die Halspartie wirken. Sind es bei aufrechter Haltung bereits 4,5 bis 5,5 Kilo, wirken bei 15 Grad Neigung schon etwas mehr als doppelt so viel. Damit nicht genug: «Bei einem Winkel von 30 Grad sind es 18 Kilo, bei einem Winkel von 60 Grad sogar 27 Kilo», so Hansraj weiter.

Das bedeutet eine Belastung, die nicht zu verachten ist. Schliesslich verbringen die Menschen durchschnittlich rund zwei bis vier Stunden mit ihrem Handy – also mit gesenktem Kopf, heisst es weiter. Hochgerechnet auf ein Jahr heisst das, dass die Halswirbelsäule bis zu 1400 Stunden unter Druck steht.

Das, so Hansrajs Fazit, erhöhe das Risiko für einen Verschleiss des Rückens deutlich. Smartphone-Nutzer sollten deshalb versuchen, wann immer es geht, gute Haltung zu bewahren.

 

Quelle: http://www.20min.ch/wissen/news/story/16491386